Hochschule für angewandte Pädagogik Berlin: Außergewöhnliche Begabungen erkennen

Dargestellt, aufgeführt und besprochen mit

Karl-Friedrich Schäfer, Klavier

Freitag, 16. Februar 2018, 18.00 Uhr

Hochschule für angewandte Pädagogik Berlin, Ostendstraße 1, 12459 Berlin, Audimax

Anmeldungen erbeten unter:

th.leeb@hsap.de oder 030 20 60 890 Sekretariat der Hochschule

PROGRAMM:

18.00 Uhr Begrüßung

Thomas Hänsgen (M.A.), Kanzler, Grußworte

Prof. Dr Thomas Leeb, Vizepräsident, Einführung

18.15 Uhr – Vortrag

Hochbegabung – Was ist das eigentlich und wie kann man sie erkenne?

Dr. Helmut Quitmann (Wiss. Dir. a. D Gründungsleiter Beratungsstelle besondere Begabungen – BbB Hamburg)

18.45 Uhr – Klavierabend Karl-Friedrich Schäfer

F. Schubert: Zwei Klavierstücke D 946 (op. posth.)

L. van Beethoven: Sonate Nr. 23 f-moll, op. 57 „Appasionata“

Frédéric Chopin: Ballade g-moll op. 23

Andante spianato und Grand Polonaise brillante Es-Dur, op. 22

20.00 Uhr – Kamingespräch

Außergewöhnliche Begabungen erkennen

Teilnehmende:

Karl-Friedrich Schäfer

Prof. Dr. Thomas Leeb (Moderation)

Dr. habil. Renate Eichhorn

Dr. Helmut Quitmann

21.00 Uhr – Ende der Veranstaltung

Europa mon amour – Liebeserklärung an einen musikalischen Kontinent

Ein Liederabend mit europäischen Liedern

 Liedduo Renate Brosch/Sopran – Karl-Friedrich Schäfer/Klavier

6. Dezember 2017, 19.30 Uhr

Burgstetten-Erbstetten, Zehntscheuer

Europa in der Krise oder gar am Ende seiner Möglichkeiten? Europa, ein Kontinent, der bis heute nichts von seiner kulturellen Faszination verloren hat?

 Ein Gang durch die europäische Liedliteratur der vergangenen Jahrhunderte zeigt diesen Reichtum an Traditionen: die Entwicklung des Liedes aus Tanz, Ballade, Canzone, aus dem Kunstgesang, die Besonderheiten des „deutschen Liedes“, die Betonung der eigenen Identität über die verschiedenen nationalen Schulen des 19. Jahrhunderts (Sibelius, Dvorák, Grieg u. a ), aber auch der faszinierte Blick in die exotische Fremde. Wie stellte sich ein deutscher Komponist wie Hugo Wolf in seinem „Italienischen Liederbuch“ das Italienische vor? Oder Johannes Brahms das Ungarische in seinen „Zigeunerliedern“? Maurice Ravel vertonte und bearbeitete griechische Volkslieder, Eric Satie imaginierte eine britische „Diva de l’empire“. Das Reservoire der europäischen Liedliteratur ist immens – die Auswahl an diesem Abend dementsprechend: sehr assoziativ und sehr persönlich… Das Liedduo Brosch – Schäfer lädt musizierend und moderierend dazu ein, sich von Europa anregen und begeistern zu lassen.

Kartenvorbestellung: liedduo-brosch-schaefer@t-online.de

 

 

Concerti di primavera

Donnerstag, 2. März, 20.30 Uhr

Giovedì, 2 marzo, ore 20.30

Ca‘ du tron Montegrazie, Via della torre 47

Renate Brosch, Sopran – soprano / Karl-Friedrich Schäfer, Klavier – pianoforte

Werke von Schubert, Tosti, Chopin, Dvorák etc.

Brani di Schubert, Tosti, Chopin, Dvorák etc.

prenotazione: liedduo-brosch-schaefer@t-online.de

 

 

Einfach Wahnsinn!!

Oper – Operette – Musical – Chanson – Lied – Schlager – geistliche Musik und freie Improvisation… im Wartezimmer der Psychiatrie

In der psychiatrischen Klinik  „Stift Agathenruh“ steppt der Bär: Die Patienten sind vom Theaterfieber ergriffen, denn ein völlig durchgeknallter Theaterregisseur, der wegen eines Burnouts eingeliefert wurde, will sich hier verwirklichen und löst Dinge aus, die das hochneurotische Klinikpersonal in Bedängnis bringen und am Ende die Verhältnisse auf den Kopf stellen. Das ganze Spektrum klassischer und nichtklassischer Musik wird aufgeboten und sorgt für tragische, skurrile und komische Momente. Rechtzeitig vorbestellen und starke Nerven mitbingen!

Ausführende: Sängerinnen und Sänger des „Studio für Gesang Renate Brosch“

Karl-Friedrich Schäfer, Akkordeon / Klavier

Konzeption/Bühnenbild/Regie/Einstudierung: Renate Brosch

www.studio-fuer-gesang.de

Samstag, den 27. Mai, 19.00 Uhr

Sonntag, den 28. Mai, 17.00 Uhr

Die Aufführungen finden in der Untertürkheimer Sängerhalle statt!

Eine Veranstaltung des Kulturtreffs Untertürkheim und des Bürgervereins Untertürkheim

Heute Abend – Georg Kreisler!

Lieder – Texte – Biographisches – ungewöhnliche Kontexte (Schubert – Schumann – Eisler?)

Samstag, 11.6.16 um 19.00 Uhr

Pianoterra – Hölderlinstraße 51

 

Liedduo

Renate Brosch, Sopran /Rezitation

Karl-Friedrich Schäfer / Klavier / Akkordeon / Rezitation

 

 

Der Tod, das muss ein Wiener sein – eine bittersüße Wiener Abend-Unterhaltung in den Farben himmelblau bis rabenschwarz

Samstag, 12. März 2016, 19.30

Mit Werken von Mit Werken von J. Schrammel, Karl Kratzl, J. Strauss, Franz Schubert, Georg Kreisler, Texte von Thomas Bernhard, H.C. Artmann, Gerhard Rühm
Liedduo
Renate Brosch – Sopran und Rezitation
Karl-Friedrich Schäfer – Klavier und Akkordeon, Rezitation

Pianoterra – Hölderlinstraße 51, Stuttgart

Heute Abend – Georg Kreisler!

Samstag, den 8. Oktober, Kulturgarage Da Loretta, Römerstraße 8, 70178 Stuttgart

Lieder – Texte – Biographisches – ungewöhnliche Kontexte (Schubert – Schumann – Eisler?) – Liedduo Renate Brosch, Sopran /Rezitation – Karl-Friedrich Schäfer, Klavier / Akkordeon / Rezitation

Ein spannendes, vielschichtiges, unterhaltsames und dabei immer noch erschreckend aktuelles Programm für alle Freunde des 2012 verstorbenen österreichischen Pianisten, Sängers, Kabarettisten, Bühnenautors, Dichters, Komponisten Georg Kreisler. Dass Kreisler sich in den Fußstapfen der klassischen Musik bewegte, ist kein Geheimnis. Renate Brosch und Karl-Friedrich Schäfer decken u.a. mit eigenen Akkordeonarrangements sowie einer ungewöhnlichen Interpretation des berühmten Opern-Boogies ganz nebenbei auch noch ungeahnte Bezüge zu Schubert – Schumann – Eisler auf.

Einlass 19.00 Uhr, Essen ab 19.30 Uhr, musikalisches Programm 20.30 Uhr

Anmeldung erforderlich:
lorettapetti@aol.com oder 0711 6494804 (AB)

mehr auf: http://daloretta.over-blog.de/

Schäfer-Stunde – Literatur und Musik nach Lust und Laune … für Lebenskünstler und Müßiggänger aller Art

Freitag, 16. 12. 16, 20.00 Uhr

Kulturtreff Stuttgart-Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38

 

Die „Schäfer-Stunde“ eroberte sich 2015 einen festen Platz im Reigen der Kulturhaus-Veranstaltungen: der Untertürkheimer Pianist Karl-Friedrich Schäfer präsentiert charmant und ungezwungen musikalische und literarische Leckerbissen, mal süß, mal scharf, mal ordentlich gesalzen – gepflegte Unterhaltung vom Feinsten, weihnachtlich Gewürztes nicht ausgeschlossen!

Karl-Friedrich Schäfer: Rezitator – Pianist – Akkordeonist

Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de          www.kulturhausverein.de