Kreisler-Abend Liedduo Renate Brosch – Karl-Friedrich Schäfer

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kultour Schmiden

Das genaue Programm steht noch nicht fest

Sabine Schief and Friends

Friedrichsbau Varieté Stuttgart

Montag, 06.02.2023, 20 Uhr

Mitwirkung: u. a. Liedduo Brosch-Schäfer mit Chansons und Liedern von Georg Kreisler und Renate Brosch

Sabine Schief, die Herzhumoristin und Kabarettistin aus Stuttgart ist bereits Stammgästin im Firedrichbau Varieté. Dieses Mal bringt sie nicht nur ihre schwäbische Schwertgosch, sondern auch Freund der ungeschminkten, verwegenen Lieder mit. Schräge Unterhaltung mit schiefen Gästen, am Piano, am Akkoredeon, mehrstimmig – auf jeden Fall wortgewaltig, stimmgewaltig, witzgehaltig, mundartig und auch hochsprachig….www. friedrichsbau.de

Schäfer-Stunde – Literatur und Musik nach Lust und Laune

für lebenskünstler und Müßiggänger aller Art

Die Jahresabschluss-Veranstaltung des Kulturtreffs wird wie immer vom Untertürkheimer Pianisten und Akkoredeonisten Karl-Friedrich Schäfer bestritten: Weihnachtliches, mal besinnlich und entspannend, mal mit schwarzem Humor gewürzt, darf nicht fehlen – aber auch Ganzjahres-Fundstücke, mal musikalisch, mal literarisch, gerne auch feuilletonistisch, werden Ihren präsentiert, gute Unterhaltung garantiert.

Freitag, 9. Dezember, 20.00 Uhr, Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38

Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

www.kulturhausverein.de

4 CDs mit Klaviersolowerken und Klavierkonzerten

PANDEMICs CD

Georg-Kreisler-Festival Untertürkheim

Freitag, 18.3.2022, 20.00 Uhr, Julius-Lusser-Haus Untertürkheim

Georg Kreisler gegen Antisemitismus

Liedduo Renate Brosch, Gesang – Karl-Friedrich Schäfer, Klavier/Akkordeon

Georg Kreislers politische Statements sind so aktuell wie nie! Das Thema Antisemitismus ist komplex und streift eine Menge anderer Themen, auf die Georg Kreisler auch heute noch eine Antwort hat: das ewig Gestrige, die Kälte der Macht, Flüchtlingsdramen, Gewalt gegen Andersdenkende und Ausgrenzung, Fake News, Misanthropie und Menschenfeindlichkeit … Er ermahnt uns, nicht in die Idylle abzutauchen. Er fordert uns auf zum selbstbestimmten Leben und erinnert uns daran, den jüdischen Humor nicht zu vergessen!

Die Veranstaltung wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Samstag, 19.3., 20.00 Uhr

Georg Kreisler – Evergreens und Everblacks

Kai Müller, Gesang/Klavier

…ein theatralisches Feuerwerk für alle alten und neuen Freundes des schwarzen Humors. Der musikalische Allrounder Kai Müller hat in seinem privaten Kreisler-Archiv gegraben und präsentiert Unvergessenes und neu Erlebtes singend und sich selbst am Klavier begleitend – so wie einstens Kreisler persönlich seine Werke vorgetragen hat.

Freuen Sie sich auf: Opernboogie – Der Musikkritiker – Gelsenkirchen – Zwei alte Tanten – Die Wanderniere – der Fliegergeneral – Deutschland – Staatsbeamte – Liebesbrief – Der Hund  und vieles mehr.

Sonntag, 20.3., 11.00 Uhr

CD-Präsentation „PANDEMICS“

… eine Hommage an Georg Kreisler zum 100. Geburtstag 2022

Eigene Lieder und Chansons von Renate Brosch

Liedduo Renate Brosch – Karl-Friedrich Schäfer

Die Pandemie hat vieles zutage gebracht, was sonst im Verborgenen geblieben wäre. Die Sängerin Renate Brosch hat sich inspirieren lassen, über vieles, was sie in dieser schwierigen Zeit erstaunt, verblüfft oder geärgert hat, eigene Lieder und Chansons zu schreiben. Teils mit beißendem Humor, teils mit befreiender Herzlichkeit zerrt sie allerlei Widrigkeiten und Skurrilitäten  ans Tageslicht – Beichten gehen – Unsterblichkeit – Denken: ein Beitrag zum Tempolimit – Alles wird Kunst – Pandemie in der Modeabteilung – Die Quotenfrau – Multiple Persönlichkeitsstörung eines Narzissten – Nachrichten heute! – Ich will dich wieder siezen – Systemrelevanz-Tanz und einiges mehr.

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

19.00 Uhr:

Sängerinnen und Sänger des „Studio für Gesang Renate Brosch“:

„Es ist traurig, wenn Liebe erkaltet“….

Deutsche Chansons von Mozart bis Kreisler

Klavier: Daniela Wolff, Renate Brosch, Karl-Friedrich Schäfer

Georg Kreislers Musikschaffen wurzelt in der klassischen Musik, auch wenn die deutschsprachigen Musikhochschulen und Musiktheater den Komponisten verschmäht haben.

Und dass es lange vor ihm deutsche Chansons gegeben hat, wollen wir an diesem Abend beweisen. Beißend Humorvolles und Witziges in deutscher Sprache u.a. von Mozart, Haydn, Beethoven, Schubert, Schumann, Wolf, Mahler, Eisler, Claire Waldoff, Oscar Strauss und eben: Georg Kreisler.

Ausstellung Georg Kreisler

Stadtteilbücherei Untertürkheim: 18.3. – 31.3.

„Georg Kreisler gibt es gar nicht“…

… so der Titel seiner 2005 erschienene Biographie. Der Liedermacher, Kabarettist, Komponist, Autor, Sänger und Pianist Georg Kreisler wurde 1922 in Wien geboren und starb 2011 in Salzburg. Zeit seines Lebens hat er darunter gelitten, von vielen nur als Kabarettist und Liedermacher wahrgenommen zu werden. Er war sehr viel mehr, wie unermüdliche Kreisler-Fans wissen – die Ausstellung in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim soll einen tieferen Einblick in das Leben, das Schaffen und die politische Haltung Georg Kreislers geben: es ist eine Hommage an Georg Kreisler der in Untertürkheim tätigen Künstler*innen Renate Brosch, Marlene Blumenstock und Kai Müller.

Eine Veranstaltung von:

Kulturhausverein Untertürkheim e. V.

Bürgerverein Untertürkheim e. V.

Kultour Schmiden e. V.

Stadtteilbücherei Untertürkheim

Naturfreunde Untertürkheim-Luginsland e. V.

Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

www.kulturhausverein.com

Hommage an Georg Kreisler – Eigene Lieder und Chansons von Renate Brosch

Freitag, 19. November 2021, 20.00 Uhr, Julius-Lusser-Haus Untertürkheim

Liedduo Renate Brosch/Musik/Texte/Stimme – Karl-Friedrich Schäfer, Akkordeon/Klavier

Die Pandemie hat vieles zutage gebracht, was sonst im Verborgenen geblieben wäre. Die Sängerin Renate Brosch hat sich inspirieren lassen, über vieles, was sie in dieser schwierigen Zeit erstaunt, verblüfft oder geärgert hat, eigene Lieder und Chansons zu schreiben. Teils mit beißendem Humor, teils mit befreiender Herzlichkeit zerrt sie allerlei Widrigkeiten und Skurrilitäten  ans Tageslicht – Beichten gehen – Unsterblichkeit – Denken: ein Beitrag zum Tempolimit – Alles wird Kunst – Pandemie in der Modeabteilung – Die Quotenfrau – Multiple Persönlichkeitsstörung eines Narzissten – Nachrichten heute! – Ich will dich wieder siezen – Systemrelevanz-Tanz und einiges mehr.

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Ca‘ du tron – Montegrazie, Via della torre 47

Domenica 31 ottobre, ore 17.00

Recital di pianoforte con sonate di Beethoven e Schubert in memoriam Beniamino Giribaldi

Karl-Friedrich Schäfer, pianoforte

Prenotazione:

liedduo-brosch-schaefer@t-onine

Sonntag, 3. Oktober 2021, 19.00 Uhr

Evangelische Stadtkirche Besigheim

Flügel und Orgel im Dialog:

Lyrisch – dramatisch -ekstatisch

Werke von Schubert, Julius Reubke und Axel Ruoff

Karl-Friedrich Schäfer, Klavier / Klaus Weber, Orgel