Schäferstunde 2018

Freitag, 14. 12. 2018, 20.00 Uhr

Kulturtreff Stuttgart-Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38

Karl-Friedrich Schäfer: Rezitator – Pianist – Akkordeonist

Die Jahresabschluss-Veranstaltung des Kulturtreffs wird wie immer vom Untertürkheimer Pianisten und Akkordeonisten Karl-Friedrich Schäfer bestritten: Weihnachtliches, mal besinnlich und entspannend, mal mit schwarzem Humor gewürzt, darf nicht fehlen – aber auch Ganzjahres-Fundstücke, mal musikalisch, mal literarisch, gerne auch feuilletonistisch, werden Ihnen präsentiert, gute Unterhaltung garantiert!

Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de          www.kulturhausverein.de 

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Veranstaltung der künstlerkolonie Imperia/Italien – die „Imperialisten“

18. November 2018, 16.00 Uhr, Wiesbaden, Spohrstraße 12A

u. a. Beiträge von Renate Brosch, Sopran und Karl-Friedrich Schäfer, Klavier und Akkordeon,

Werke von Franz Schubert, Hanns Eisler (Wiegenlieder für Arbeitermütter) und Georg Kreisler

„Stücke und Sprüche aus dem Klavierunterricht“ mit Karl-Friedrich Schäfer

Sonntag, den 30. September 2018, 11.00 Uhr

Foyer des Bürgerhauses Backnang

Der Pianist und Klavierpädagoge Karl-Friedrich Schäfer hat sie alle gesammelt: die besten und originellsten Sprüche seiner Schülerinnen und Schüler aus mehr als 30 Jahren Unterrichtstätigkeit an der Jugendmusikschule Backnang. Er wird sie in dieser Matinée zum ersten Mal einem sicherlich amüsierten Publikum vortragen und sie musikalisch umrahmen. Die beliebtesten Schülerstücke aus dem Klavierunterricht werden erklingen – aber so, wie man sie gewiss selten hört – von Meisterhand vorgetragen.

 

Europa – mon amour

Kulturtreff Untertürkheim

Ein Liederabend mit europäischen Liedern

 Liedduo Renate Brosch/Sopran – Karl-Friedrich Schäfer/Klavier, Akkordeon

Freitag, den 12. Oktober 2018, 20.00 Uhr

Stuttgart-Untertürkheim, Kulturtreff Strümpfelbacher Straße 38

Europa in der Krise oder gar am Ende seiner Möglichkeiten? Europa, ein Kontinent, der bis heute nichts von seiner kulturellen Faszination verloren hat?

 Ein Gang durch die europäische Liedliteratur zeigt einen Reichtum an Traditionen: die Entwicklung des Liedes aus Tanz, Ballade, Canzone, aus dem Kunstgesang, die Betonung der eigenen Identität über die verschiedenen nationalen Schulen des 19. Jahrhunderts (Sibelius, Dvorák, Grieg u. a ), aber auch der faszinierte Blick in die exotische Fremde. Wie stellte sich ein deutscher Komponist wie Hugo Wolf in seinem „Italienischen Liederbuch“ das Italienische vor? Oder Johannes Brahms das Ungarische in seinen „Zigeunerliedern“? Maurice Ravel vertonte und bearbeitete griechische Volkslieder, Eric Satie imaginierte eine britische „Diva de l’empire“. Das Reservoire der europäischen Liedliteratur ist immens – die Auswahl an diesem Abend dementsprechend: sehr assoziativ und sehr persönlich… Das Liedduo Brosch – Schäfer lädt musizierend und moderierend dazu ein, sich von Europa anregen und begeistern zu lassen.

Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

 

 

Concerto di primavera 2018

Giovedí, 31 maggio, 20.30 Uhr

Ca‘ du tron Montegrazie, Via della torre 47

Renate Brosch, Sopran – soprano / Karl-Friedrich Schäfer, Klavier – pianoforte

Frühlingslieder und Klavierwerke von Franz Schubert

Franz Schubert: lieder di primavera, brani per pianoforte

prenotazione: liedduo-brosch-schaefer@t-online.de

Widdersteinstraße – „Boulevard of Broken Dreams“

 

…. eine bissige Komödie über das Horrors-zenario in einer Geisterstadt… musikalisch umrahmt von Liedern, Arien, Chansons und Songs  von Oper bis Punk…

Die Untertürkheimer Widdersteinstraße ist ausgestorben – der Leerstand hat seinen Höhepunkt erreicht, denn der letzte Laden hat soeben seine Türen geschlossen. Die Sängerinnen und Sänger des „Studio für Gesang“ hauchen der totgeglaubten Straße mit ihrem Gesang in den vielfältigsten Stilrichtungen von Oper bis Punk auf traurige, lustige und oft absurde Weise neues Leben ein – bis es zur überraschenden Wende kommt.

Samstag, 14. April, 19.00 Uhr, Sonntag, 15. April, 17.00 Uhr

Sängerhalle Untertürkheim, Lindenschulstraße 29

Sängerinnen und Sänger des Studios für Gesang Renate Brosch

Karl-Friedrich Schäfer:

Klavier/Akkordeon

Bühnenbild: Marlene Blumenstock

Geschichte und Regie: Renate Brosch

Veranstaltungsort: Sängerhalle Untertürkheim, Lindenschulstr. 29

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Roth Untertürkheim

Kartenvobestellung@kulturhausverein.de

 

Klavier – Orgel – Konzert

Sonntag, 13. Mai 2018, 20.00 Uhr

Stuttgart, Matthäuskirche, Möhringer Str. 52

Julius Reubke (1834-1858):

Zum 160. Todesjahr des Komponisten:

Sonaten für Klavier und Orgel

Karl-Friedrich Schäfer, Klavier

Klaus Weber, Orgel

AOK-Akademie Oper im Kulturtreff: Rusalka – Sehnsuchtsgestalt der Romantik

Freitag, den 16. März 2018, 20.00 Uhr

Alte Gartenstadtkirche, 70327 Untertürkheim, Barbarossastr. 52

Wer kennt nicht die Geschichte von der kleinen Meerjungfrau? Der dänische Dichter Hans-Christian Andersen gab dem uralten Mythos von der Wassernymphe, die zur Menschenfrau mutiert um einen Prinzen zu lieben, eine unsterbliche Form. Antonin Dvorák fügte 1901 mit seiner Oper „Rusalka“ eine weitere Geschichte dieser Art hinzu und schuf gleichzeitig mit diesem Werk die tschechische Nationaloper schlechthin, aus der man hierzulande oft nur das wohlbekannte „Lied an den Mond“ kennt. Doch der Komponist hat der Nymphe Rusalka noch weitere wunderschöne, todtraurige, klangvolle Arien und hochdramatische Szenen in die Kehle gelegt. Renate Brosch setzt mit dieser Veranstaltung ihre beliebte Reihe der ungewöhnlichen Opernpräsentationen fort und führt erzählend und musizierend durch den Abend.

Renate Brosch, Sopran / Stephen Hess, Klavier

Eine Veranstaltung des Kulturhausvereins Untertürkheim:

www.kulturhausverein.de

Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

 

Hochschule für angewandte Pädagogik Berlin: Außergewöhnliche Begabungen erkennen

Dargestellt, aufgeführt und besprochen mit

Karl-Friedrich Schäfer, Klavier

Freitag, 16. Februar 2018, 18.00 Uhr

Hochschule für angewandte Pädagogik Berlin, Ostendstraße 1, 12459 Berlin, Audimax

Anmeldungen erbeten unter:

th.leeb@hsap.de oder 030 20 60 890 Sekretariat der Hochschule

PROGRAMM:

18.00 Uhr Begrüßung

Thomas Hänsgen (M.A.), Kanzler, Grußworte

Prof. Dr Thomas Leeb, Vizepräsident, Einführung

18.15 Uhr – Vortrag

Hochbegabung – Was ist das eigentlich und wie kann man sie erkenne?

Dr. Helmut Quitmann (Wiss. Dir. a. D Gründungsleiter Beratungsstelle besondere Begabungen – BbB Hamburg)

18.45 Uhr – Klavierabend Karl-Friedrich Schäfer

F. Schubert: Zwei Klavierstücke D 946 (op. posth.)

L. van Beethoven: Sonate Nr. 23 f-moll, op. 57 „Appasionata“

Frédéric Chopin: Ballade g-moll op. 23

Andante spianato und Grand Polonaise brillante Es-Dur, op. 22

20.00 Uhr – Kamingespräch

Außergewöhnliche Begabungen erkennen

Teilnehmende:

Karl-Friedrich Schäfer

Prof. Dr. Thomas Leeb (Moderation)

Dr. habil. Renate Eichhorn

Dr. Helmut Quitmann

21.00 Uhr – Ende der Veranstaltung